CFS Conference

18.04.2024 | 10.30 - 13.00 Uhr

- 45. Symposium des Instituts für Bank- und Finanzgeschichte auf Einladung der DZ BANK AG

Sustainable Finance – Historische Entwicklung und Ausblick

Der Finanzsektor spielt – so ist im Zusammenhang mit dem 2019 angekündigten European Green Deal vielfach zu hören –  eine Schlüsselrolle für die Nachhaltigkeitstransformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Hintergrund ist, dass der Umbau der Volkswirtschaft zu einem umweltverträglichen und klimaneutralen Wirtschaftssystem nicht nur riesige Finanzmittel erfordert, die die öffentliche Hand nicht allein aufbringen kann. Vielmehr sollen Finanzinstitute und Kapitalmärkte in diesem Transformationsprozess auch eine Steuerungsfunktion übernehmen, wofür ein effizienter regulatorischer Rahmen benötigt wird.

Als „nachhaltig“ einzuordnende Ansätze gab es in der Wirtschafts-, bzw. in der Finanz- und Bankengeschichte bereits lange vor dem heutigen Bewusstsein für ökologische und ethische Risiken des Wirtschaftsprozesses. Sie fanden Ausdruck z.B. im sozialen Gründungsmotiv und in der Governance verschiedener Typen von Finanzinstituten  und in konkreten Reaktionen auf die „Grenzen des Wachstums“ wie beispielsweise der  Gründung von Ökobanken.

Die Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion fragt u.a.

  • welche Einsichten aus solchen Ansätzen für den aktuellen Transformationsprozess folgen,
  • ob wir auf die richtigen Konzepte und Instrumente setzen, damit der Finanzsektor einen nennenswerten Beitrag zum Erreichen einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft leisten kann und
  • ob wir die richtigen regulatorischen Rahmenbedingungen setzen.

Agenda>>>

Share this post

Do you have questions about the event?

Share this post

Do you have questions about the event?